Finden Sie was sie suchen...

Meldung im Detail


Die Generalsanierung der Abtei

31. März 2022

Der Fokus der Sanierung lag in April und Mai auf der Kirche, in der sich entsprechend viel getan hat. Unsere Bildergalerie auf diesen Seiten erzählt davon. Wenn man
in solchen Zeiten erlebt, wie gewerke-, sprachen- und kulturen-übergreifend eine solche Baustelle funktioniert (bei allen selbstverständlich auftauchenden Fragen), dann drängt
sich das Modell „Baustelle“ durchaus auch für andere gesellschaftliche „Baustellen“ auf. Anders: Wir Menschen können miteinander Gutes erreichen und an unserem gemeinsamen „Haus“ weiterbauen. – Und der „bauende“ Mönch würde ergänzen: Zum Lobe Gottes und zum Heil der Menschen.
Der Gesamteindruck in unserem großen Haus auf dem Zion ist freilich noch sehr „baustellenhaft“, denn immer noch prägen die Vorbereitungs- und Hintergrundarbeiten das Bild: Wände, Decken und Böden sind weitgehend offen; auf den Fluren stapeln sich die verschiedenen Baumaterialien; nur nach und nach lichtet sich das Gewirr aus den verschiedenen Leitungen; der Staub ist allüberall gegenwärtig. Gleichzeitig gilt aber auch, dass dieser Staub immer wieder durch Lichtblicke durchbrochen wird. Zum Beispiel durch das Sonnenlicht, das durch die neuen Onyx-Scheiben in die Kirche fällt.

Mehr Informationen zur Notwendigkeit der Generalsanierung gibt es hier: Ein anstehender Aufbruch
Mehr Informationen zu den konkreten Baumaßnahmen sind hier zu finden: An der Zukunft bauen

Und hier noch ein paar aktuelle Bilder:

In der Kirche wurden auch Säulen und Kapitelle mit destilliertem Wasser und Bürste vom Staub und Schmutz befreit (21. April 2022

Ohne Filter! Die beiden grossen, neuen Onxy-Fenster der Orgelempore leuchten wie Feuer am späten Nachmittag, wenn die Sonne von Westen in die Basilika schaut (11. Mai 2022).

Die Kunstschmiede Christoph Müncks und Hans Simons kamen im Mai, um mit ihren Mitarbeitern erste Arbeiten im Dachstuhl und in der Basilika selbst durchzuführen (18. Mai 2022).

Spaeter im Jahr kommen die Schmiede wieder und haengen dann den Radleuchter an dieser Kanzel auf, die sie oberhalb der Kuppel im Kegeldach installiert haben (18. Mai 2022

Dieses Mosaik im Eingang der Kirche, Es segne Dich der Herr vom Zion her, musste nun gesichert werden, da dort bald groeßere Massnahmen erfolgen (19. Mai 2022