Finden Sie was sie suchen...

Meldung im Detail


„Dem Gottesdienst soll nichts vorgezogen werden” (Benediktsregel 43,3)

26. Juni 2017

Eucharistiefeier am frühen Ostermorgen an Dalmanutha (Foto © Sebastian Heide). Eucharistiefeier am frühen Ostermorgen an Dalmanutha (Foto © Sebastian Heide).

Die Herzmitte unseres monastpischen Lebens ist das Gebet! Wir freuen uns, dass sowohl auf dem Zion als auch in Tabgha so viele Besucher an unseren Gottesdiensten teilnehmen. Es ist schön, dass Einzelreisende und Pilgergruppen, Volontäre und Studenten morgens, mittags und abends mit uns in der Dormitio und in der Brotvermehrungskirche die Psalmen singen, und dass wir an beiden Orten vielen Gruppen die Möglichkeit bieten können, an den heiligen Stätten die Eucharistie zu feiern.

Neue Stundenbücher

Seit mehr als 20 Jahren feiern wir das Stundengebet mit dem „Münsterschwarzacher Antiphonale“. Inzwischen sind die Bücher aber in die Jahre gekommen und so müssen wir eine Neuanschaffung tätigen. – Der Vorstand des Freundeskreises hat bereits 1.000.- Euro für dieses Projekt zugesagt.

Möchten auch Sie sich beteiligen?

  • Mittagshore 22,80 Euro
  • Vesper 36.- Euro
  • Vigil/Laudes 46.- Euro
  • Alle drei Bücher im Set (mit Ermäßigung!): 98.- Euro

Neue Messgewänder

Für die Pilgergottesdienste in der Dormitio und in Dalmanuta möchten wir neue Messgewänder anschaffen. Wie für die Bücher, so gilt auch für die Paramente, die wir für die Pilgergottesdienste haben, dass sie inzwischen deutliche Spuren der Abnutzung haben.

Dürfen wir Sie um Ihre Unterstützung bitten?

  • Albe: ca. 130.- Euro
  • Messgewand je nach Ausfürhung: 240.- Euro, 370.- Euro oder 450.- Euro

Spendenkonto des Freundeskreises

„Verein der Freunde der Benediktiner Abtei auf dem Sion“ bei der LIGA-Bank eG, München

IBAN DE15 7509 0300 0002 1855 55
BIC GENODEF1M05

Verwendungszweck: „Antiphonale“ bzw. „Messgewand“

Und für eine Spendenquittung bitte Ihren Namen und Ihre Adresse nicht vergessen!

Jede Spende ist eine Hilfe und Freude!
Ganz herzlichen Dank im Namen des Freundeskreises, der Mönche und aller Pilger und Gottesdienstteilnehmer!

NEWSLETTER