Finden Sie was sie suchen...

Meldung im Detail


Behindertenfreundlicher Spielplatz

15. Mai 2016

Liebe Freunde des Beit Noah,

Behindertenfreundlicher Spielplatz für Beit Noah (Tabgha) in unserer „Internationalen Jugend- und Behindertenbegegnungsstätte Beit Noah“ in Tabgha können wir seit mehr als 30 Jahren viele Gäste aus dem In- und Ausland begrüßen, die zur Erholung an diesen besonderen Ort kommen. Zu solchen Zeiten gehören auch Spiel und körperliche Bewegung – für Jeden nach seinen Möglichkeiten und so, wie es ihm guttut.

Schon vor zwei Jahren haben wir aus Sicherheitsgründen die Holzschaukel unseres Spielplatzes abgebaut. Durch den Brandanschlag auf unser Kloster im Juni 2015 mussten wir unsere Energien zunächst auf den Wiederaufbau konzentrieren. Doch unser Blick gilt weiterhin unseren besonderen Gästen des Beit Noah! Und wir wollen nun verstärkt an die dringend nötige Erneuerung des Spielplatzes gehen. Ein Leitgedanke dabei ist, dass der neue Spielplatz deutlich behinderten-freundlicher sein wird, etwa durch einen neuen und sichereren Bodenbelag und vor allem neue, behinderten-gerechte Spielgeräte.

Ein solches Projekt ist natürlich sehr kostenaufwendig. Wir haben schon einiges an Spenden einwerben können. Doch noch fehlt ein bisschen… Wir möchten Sie daher einladen, auch bei diesem Projekt Tabgha mit uns zu teilen: in seinen Freuden und in seinen Herausforderungen.

Von Herzen werbe ich daher um Ihre Unterstützung! Beteiligen auch Sie sich am Einsatz unserer Brüder, Mitarbeiter und jungen Volontäre für unsere Gäste des Beit Noah: Durch Ihre Spenden, ihre Solidarität und Ihr Gebet.

Mit herzlichen Segensgrüßen von Jerusalem und Tabgha,

Prior-Administrator Nikodemus Schnabel OSB
Abtei Dormitio B.M.V., Jerusalem, und Benediktinerpriorat Tabgha


Behindertenfreundlicher Spielplatz für Beit Noah (Tabgha)

Projektbeschreibung

  • ❶ Wir planen, die beiden Teilflächen des aktuellen Spielplatzes, die durch einen kleinen Weg getrennt sind, zusammenzuführen, um eine größere Gesamtfläche zur Verfügung zu haben.
    Etwa die Hälfte des erneuerten Spielplatzes wird mit einem Gummibelag versehen, die andere Hälfte soll als Rasenfläche zum Sitzen und Liegen dienen.
  • ❷ Für Rollstuhlfahrer wird eine eigene Schaukel installiert, in die sie mit ihrem Rollstuhl hineinfahren können.
  • ❸ Auch die beiden anderen Schaukeln werden zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen haben, so dass sie auch von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen genutzt werden können.
  • ❹ Die kleine Kletterhütte mit der Rutsche steht schon seit zehn Jahren auf dem Spielplatz und wird in das neue Ensemble wieder integriert.
  • ❺Unter den Bäumen werden drei dauerhafte und feste Hängematten installiert, die es auch Gästen mit schweren Behinderungen ermöglichen, mit ihren Gruppen auf dem Spielplatz zu sein.
  • ❻ Für unsere kleinen Gäste gibt es zwei Feder-Wipp-Tiere.
  • ❼ Ein weiteres neues Spielgerät, das auch für Rollstuhlfahrer nutzbar sein wird, ist ein Karussell, das ebenerdig zugänglich und mit speziellen Halterungen für Rollstühle versehen ist.

Infoflyer zum Download

Geschätzte Kosten

 ProjektteilKosten
2000 m² Gummiboden-Belag
(inkl. Betonfundament)
36.000 Euro
 160 m² Rasenfläche
(inkl. Bewässerungsanlage)
2.800 Euro
Rollstuhlfahrer-Schaukel12.640 Euro
Zwei Spezial-Schaukeln11.230 Euro
Drei Hängematten7.600 Euro
Zwei Feder-Wipp-Tiere1.200 Euro
Rollstuhlfahrer-Karussell
(inkl. Schalungsarbeiten für das Fundament)
28.000 Euro
 Gesamtsumme99.470 Euro

Spendenmöglichkeiten:

Spenden mit Onlineformular

Spenden mit Paypal

NEWSLETTER